Auf archäologischen Spuren

R4 – Auf archäologischen Spuren

Detaillierte Routenbeschreibung: 

Startpunkt: Sehlendorf, linker Parkplatz am Sehlendorfer Strand, und von dort links in das Naturschutzgebiet Sehlendorfer Binnensee, rechts die Aussichtsplattform für einen Blick ins Schutzgebiet und die Bucht, weiter über die Brücke. Dahinter liegt links noch eine Aussichtsplattform zum Verweilen und Beobachten. (Einige Bänke mit schönen Ausblicken laden zu Ausruhen ein.)

In Hohwacht den Minigolfplatz passieren, ev. einen kleinen Einkaufsstopp bei der Fischräucherei Kruse einlegen und dann rechts der Strandstraße folgen. Am Ende der Straße gibt es drei nette Strandbistros zum Stärken. Vor dem Strandhotel führt der Weg links hoch zur Steilküste. Am "Hohwachter Ausguck" vorbei dem Steilküstenweg folgen. Auch hier gibt es mehrere Einkehrmöglichkeiten (Tom´s Hütte, Nudelladen, Hotel Hohe Wacht im Kurpark). Am Steilküstenende biegen Sie links ab in die Seestraße. An der Kreuzung geht es dann nach rechts Richtung Haßberg und weiter über die Eichenallee Richtung Lütjenburg. Am Golfplatz biegen Sie links vor dem Parkplatz ab und folgen dem Weg bis zu den steinzeitlichen Langbetten auf dem Ruserberg. Weiter geht es nach Futterkamp. Sie überqueren die B202 und halten sich links Richtung Oldenburg. (Kurz danach haben Sie die Gelegenheit rechts zum Cafe am Steinkamp abzubiegen und dort leckeren hausgemachten Kuchen zu probieren.)

Folgen Sie dann dem Radweg entlang der B202 Richtung Kaköhl an der Lehrversuchsanstalt vorbei. Eine weitere Rastmöglichkeit gibt es in Kaköhl am Hofladen „Maßmann“ oder dem Bistro B 202. (Abkürzung: kurz vor dem Bistro können Sie jetzt links nach Sehlendorf zurückfahren). Die Straße Richtung Oldenburg weiterfahren bis ca. 2 km hinter Kaköhl. Beim ersten Haus an der rechten Seite führt Sie ein Hinweisschild einen Feldweg 200 m bergan zu drei steinzeitlichen Gräbern auf der Geländekuppe (Megalithanlagen Buschkate). Wenn Sie den Radweg an der B 202 noch ca. 1 km Richtung Oldenburg fahren, dann die Teerstraße links Richtung Sehlendorf wählen, können Sie den traumhaften Ausblick über die Hohwachter Bucht genießen und kommen wieder nach Sehlendorf.

In Sehlendorf haben Sie die Möglichkeit zu einer Stärkung auf den ausgeschilderten Campingplätzen und deren Kiosken! Dem Streckenverlauf folgen in Höhe des Sehlendorfer Binnensees biete die Terrasse der in der Gaststätte „Packhus“ eine Rast an oder Sie fahren bis zur Tourist-Information mit einem „Sundowner“ in den Strandbistros am Sehlendorfer Strand.

 

Strecke insgesamt: 19 km
Streckenverlauf: Sehlendorf - Hohwacht - Hassberg - Futterkamp - Kaköhl - Sehlendorf
Highlights / Tipps an der Strecke: Sehlendorfer Strand, Strandbistros am Sehlendorfer Strand, NSG Sehlendorfer Binnensee mit Vogelbeobachtungsplattform, Bucht von Alt-Hohwacht, Minigolfplatz, Fischräucherei und Strandbistros in Alt-Hohwacht, Golfplatz Hohwachter Bucht mit Restaurant „Zeitlos“, Café am Steinkamp, Lehr-und Versuchsgut Futterkamp, historische Langbetten in Futterkamp, Kaköhl - Hofladen Maßmann, Bistro B 202, Großsteingräber/Megalithanlagen bei Kaköhl